“Angriff auf die Pressefreiheit – wenn Journalisten verfolgt werden”

In der Türkei droht ihm Gefängnis. Can Dündar, früher Chefredakteur der “Cumhuriyet” weiß, wie sich politische Verfolgung von Journalisten anfühlt. Im ZackZack-Talk spricht er über Erdogan und die Pressefreiheit in Europa.

In Turkey, the former Editor of “Cumhuriyet” Can Dündar faces jail. He knows all about political persecution against journalists. At ZackZack, Dündar talks about Erdogan and freedom of the press in Europe. The interview was held in English and published with subtitles at zackzack.at.

Nachtrag:

Am 9. Juni haben wir von Can Dündar (der seit 2016 im Exil in Deutschland lebt) erfahren, dass während der Aufzeichnung unseres ClubTalks vom türkischen Gericht ein Auslieferungsverfahren für ihn bei Interpol beantragt wurde. Der Antrag wurde eine Woche später mit der Begründung, dass die Auslieferung auf politischer und nicht juristischer Basis beantragt wurde, abgewiesen.

Das Gespräch fand in englischer Sprache statt und wurde mit Untertiteln versehen. Bitte klicken Sie rechts unten den Button für die Untertitel an, um diese anzuzeigen.

1 Kommentar
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline Feedbacks
View all comments
Ralph Alexander Bariz
7. Juni 2021 14:47

Dear Mister Dündar,

Often there is the Talk what to do if it comes to that point, but somehow we always skip the question, what is the responsibility of each individual of a society before this happens. So is such a scenario kind of a “natural force” just happening without society being able to do anything about, or is this a very clear fail of societies members to fulfill their responsibilities?
Nowadays we take the benefits and rights given by a liberal society as, well, given. But I fear that each right comes with a duty and we just “forgot” that out of comfort. Or to put it in other words, can there be a right for protection of the own dignity when one, for example, sells it for comfort and goods?

Last edited 1 Jahr zuvor by Ralph Alexander Bariz